© 2020 Franz-Vaahsen-Schule - Städtische Katholische Grundschule • KontaktImpressum
StartseiteSchuleLeitbildSchulprogrammTeamSchulleitungSozialpädagoginSchülerparlamentStreitschlichterSchülerbüchereiLesementorenSchulgeschichteFranz VaahsenUnterrichtDeutschMathematikSachunterrichtEnglischReligionSportKunstMusikSingPauseProjekteOASE & OGSOGSOASEElternSchulpflegschaftKlassenpflegschaftVerkehrshelferFördervereinVorstandProjekteMitgliedschaftKontakt + SpendenkontoAktuellesAktuelle BerichteTerminlisteProjekteKontakt & AnmeldungSchulleitungSekretariatHausmeisterOGSE-MailAdresse/AnfahrtImpressum
Franz-Vaahsen-Schule
Städtische katholische Grundschule | Wittlaer & Kalkum
StartseiteSchuleLeitbildSchulprogrammTeamSchulleitungSozialpädagoginSchülerparlamentStreitschlichterSchülerbüchereiLesementorenSchulgeschichteFranz VaahsenUnterrichtDeutschMathematikSachunterrichtEnglischReligionSportKunstMusikSingPauseProjekteOASE & OGSOGSOASEElternSchulpflegschaftKlassenpflegschaftVerkehrshelferFördervereinVorstandProjekteMitgliedschaftKontakt + SpendenkontoAktuellesAktuelle BerichteTerminlisteProjekteKontakt & AnmeldungSchulleitungSekretariatHausmeisterOGSE-MailAdresse/AnfahrtImpressum
Bildschirmfoto 2022-10-24 V2 Logo_klein.png Bildschirmfoto 2022-10-24 um 15.37.27 Bildschirmfoto 2022-10-24 um 15.38.09
Mathe an unserer Schule  

„Mathe und Sport“, antworten die meisten Kinder im Grundschulalter auf die Frage nach ihren Lieblingsfächern. Sport, das ist verständlich. Aber Mathe, das Horrorfach vieler Erwachse-ner? Kinder lieben vor allem die Logik in der Mathematik –  dass alles seine Ordnung hat, so gut zueinander passt und so schön aufgeht. Sie gehen auch viel unbefangener an die Welt der Zahlen, Vergleiche und Muster heran als Erwachsene, mit jeder Menge Neugier und Entdeckerlust. Und genau hier setzt unsere schulische Arbeit im Mathematikunterricht an. 











Natürlich muss ein Kind in der Grundschule sicher addieren, subtrahieren, multiplizieren und dividieren lernen, um den Anschluss an den Mathe-Unterricht nicht zu verlieren. Aber Mathe-matik ist viel mehr als Rechnen. Mathematik ist genauso Entdecken, Begründen und Be-schreiben.

Wie das Schaubild zeigt, werden neben den inhaltsbezogenen Kompetenzen in unserem Un-terricht von Anfang an auch die prozessbezogenen Kompetenzen gefördert und gefordert. Grundlage hierfür ist der Einsatz vieler guter und offener Aufgaben, die Anlass zum gemein-samen Entdecken, Forschen, Nachdenken, Begründen und zu gemeinsamen mathemati-schen Gesprächen geben.

Unser Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler verstehen, welche mathematischen Ge-setzmäßigkeiten sich hinter den Aufgaben und Rechnungen verstecken und durch die for-schende Haltung wahre Freude an der Mathematik entwickeln. Dabei werden natürlich auch eine Vielzahl von Anschauungsmaterialien eingesetzt, die die Kinder unterstützen, die Mathe-matik handlungsorientiert mit allen Sinnen zu erfassen. Auch die Sprachförderung zum Auf-bau eines mathematischen Fachwortschatzes („Was fällt dir auf?“, „Was kannst du entdec-ken?“, „Erkläre und begründe.“) von Anfang an ist ein wichtiger Kernpunkt unseres Mathema-tikunterrichts. Mathematik gelernt wird an unserer Schule 5 Stunden in der Woche. Zudem ist in der Stundentafel eine Förderstunde vorgesehen, in denen die Kinder individuell nach ihren Stärken und Schwächen entweder im Klassenraum oder in einer Fördergruppe gefördert und gefordert werden. Darüber hinaus haben die Kinder im dritten und vierten Schuljahr die Mög-lichkeit, jedes Jahr am landesweiten Känguru-Wettbewerb sowie Mathematikwettbewerb teilzunehmen.
Mathe